Wer der Spur der Begeisterung folgt,

findet den Pilgerpfad im Land des Herzens.

Zurück zur Übersicht

... Und das Wort ist Seele geworden

von Monika Stolina-Wolf
18,99 EUR

Format: 21 x 21 cm, Hardcover, 64 Seiten,
22 Vierfarbabbildungen


Aktion: Zu jedem bestellten Buch erhalten Sie automatisch diese Postkarte gratis dazu: Postkarte "Erfinde die Liebe neu". Bitte legen Sie diese Postkarte nicht zusätzlich in den Warenkorb.


Lieferungen innerhalb Deutschlands versandkostenfrei!

Leseprobe herunterladen

Produktvariante

Exemplare:
In den Warenkorb
  • Detailbeschreibung
  • Über die Autorin

Was macht eine keltische Geschichtenerzählerin, der keine Geschichten mehr einfallen? Die spürt, dass der Durchfluss göttlicher Energie in Form erzählter neuer Welten ins Stocken geraten ist oder sogar vor dem Versiegen steht?

Sie geht hinaus in den Wald (in das Unterbewusstein) und legt sich auf den Kreuzungspunkt einer Weggabelung – mit einem Stein auf der Brust.

Die Tiere umschreiten sie, Schafe werden an ihr vorbeigetrieben oder stolpern über sie und die Menschen, die sie sehen, wissen: „Aha, eine Geschichtenerzählerin auf der Suche nach Antworten und neuem Leben ...!“ (Geschichte gefunden bei Jennifer Louden)

So, genau so ist das Buch entstanden – mit einem Stein auf der Brust habe ich an einem Kreuzungs-Wende-Punkt meines Lebens verharrt, so lange, bis meine Fragen beantwortet waren, die Fragen und Anrufungen, die in mir aufstiegen, als mein Ehemann und Vater unserer Kinder 2011 in meinen Armen gestorben war.

Diese Fragen führten mich in mein Inneres, heraus aus dem Alltag. Alles um mich herum wich in eine unwirkliche Ferne. Wie können wir jetzt weiterleben? Wie können wir überhaupt leben? Wie können wir lieben? Wie können wir trauern? Was ist überhaupt Liebe, wodurch zeichnet sie sich aus? Was ist das Wesen des Todes? Wozu ruft er mich und uns auf? Wie kann ich jemals aus diesem Schmerz, aus dieser Trauer wieder herauskommen? Was hilft mir, wieder aufzustehen?

„... Und das Wort ist Seele geworden“ ist somit eine Standortbestimmung – mit dem Ziel der Selbstermutigung: Ich packe das, ich nehme die Aufgabe der Trauer und des Abschieds aktiv an und gebe mir eine neue Ausrichtung für mein Leben.

Das Buch lädt die Leserin, den Leser ein, an einer Expedition teilzunehmen durch drei Kontinente und insgesamt neun Länder. ANNI (von Animus/Anima) führt uns durch die Länder der Angst, des Glaubens, der Hoffnung, der Liebe, der Freude, des Lebens, des Friedens, des Todes und des Einsseins. Sie führt uns durch die Wüsten dieser Länder hindurch in das gelobte Land – in die Heimat der Seele. Wir werden feststellen, dass wir die Heimat eigentlich nie verlassen haben, dass sie vielmehr in uns selbst ist, in unserem Herzen.

Und dieses Heimat-Land heißt: LIEBE.

In das Buch integrierte ich 22 Wüstenbilder aus dem Gilf el-Kebir, Seelenbilder meines verstorbenen Mannes. Diese Bilder laden dazu ein, Ballast abzuwerfen, Sorgen und Ängste loszulassen und damit zu beginnen, wieder auf die eigene (Seelen-)Stimme zu hören.

In der Wüste begegnen wir der Stille, einer immensen Stille, die berauschen kann und die Nahrung für die Seele ist.